Die Online-Buchhändler aus der Tagesförderung Bargenhof

Bericht

Zurück

Unter dem Motto: „Recyceln ist nachhaltig“ können Hamburger*innen gebrauchte Bücher abgeben. Jedes Buch in gutem Zustand ist willkommen, ob Fachliteratur, Romane oder Kinderbücher.

Wenn die Bücher in der Tagesförderung ankommen, werden sie als erstes sortiert. Hierbei nehmen die Klient*innen jedes Buch genau unter die Lupe. Es wird gerochen, durchgeblättert und begutachtet. Wenn es nicht nach Zigarettenrauch riecht, keine bemalten Seiten hat und die Ecken heile sind, kommt es auf den Stapel zum Weiterverkauf. Es gehört zum Bildungsprozess für die Klient*innen, dass sie Bücher nach festen Vorgaben sortieren und Entscheidungen treffen, welches Buch sich zum Weiterverkauf eignet.

Aussortierte Exemplare werden der Altpapier-Verwertung zugeführt. Gut erhaltende Bücher können mit einem Barcodescanner in ein Erfassungsprogramm eingepflegt werden, das speziell für Menschen mit Handicap entwickelt wurde. In dem System erscheint das Buchcover mit einer Ampel. Leuchtet diese grün, handelt es sich um ein begehrtes Exemplar, mit dem ein guter Preis erzielt werden kann. Wenn die Ampel gelb aufleuchtet, wird der Preis eher niedrig angesetzt, weil es sich um ein weniger seltenes oder begehrtes Buch handelt. „Rote Bücher“ sind nicht verkäuflich, da anscheinend niemand danach sucht - sie werden aussortiert. Nach der Katalogisierung werden die erfassten Exemplare in nummerierte Kisten in den Lagern der Tagesförderung gelagert und auf Online-Verkaufsportalen zum Kauf angeboten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wenn eine Bestellung für ein Buch eingeht, kommen weitere Aufgaben auf die Klient*innen der zu: die Bestellung wird ausgedruckt, das bestellte Buch herausgesucht, verpackt, zur Post gebracht und kann innerhalb ganz Deutschland versendet werden.

Die täglichen Aufträge bringen Abwechslung, Bewegung und einen wertvollen Umgang mit einem Kulturgut. Für die Klient*innen stellt der Umgang mit dem Buch einen Gewinn dar, da sie an einem arbeitsmarktnahen Beschäftigungsprozess mit einem Jahrhunderte alten Medium bis hin zum Weiterverkauf oder Recycling begleiten können. Menschen kennen lernen, soziale Kontakte knüpfen und versteckte Ressourcen entdecken - die Tagesförderung Bargenhof hat erkannt, dass ein Buch mehr als nur ein Druckwerk ist.

Bücherannahme:

Montag bis Freitag; 9:00 bis 15:00 Uhr
alsterdorf assistenz ost gGmbH
Von-Bargen-Straße 18, Haus E
22041 Hamburg

Oder Terminvereinbarung unter:

040. 68 86 06 36

Kontakt

Frank Hellberg

Telefon:

040. 68 86 06 36


Weitere Berichte

06.05.2024

Fotoausstellung im Café JETZT

Bewundern Sie die Fotoausstellung unserer Klient*innen noch bis zum 8. Juni 2024!

22.04.2024

„Hier zählt Ausdruck, nicht Akribie!“

Die Tagesförderung Haus am See im ruhigen Stadtteil Rahlstedt hat nicht nur eine besondere Lage, sondern auch ein besonderes Konzept. Elf Klientinnen kommen hier von montags bis freitags zusammen, um gemeinsam zu lernen,