Nachbarschaftszirkel –
Vom Konflikt zur Lösung

„Konflikte betreffen die Gemeinschaft und können auch nur in der Gemeinschaft gelöst werden.“ So erklärt Projektleiterin Claudia Orgaß die Philosophie des Nachbarschaftszirkels.

Im April 2020 hat die alsterdorf assistenz ost das neue Sozialraum-Projekt an den Start gebracht. Der Nachbarschaftszirkel wird von Aktion Mensch gefördert und bietet Teilnehmenden die Möglichkeit, sich in ihrer Nachbarschaft zu begegnen und miteinander ins Gespräch zu kommen. „Konflikte sind ein guter Anlass und auch eine Chance, sich über gemeinschaftliche Werte in der Nachbarschaft auszutauschen“, so Orgaß. Wenn Spannungen oder gar Konflikte im Wohnumfeld entstanden sind, hilft das Verfahren zu einem konstruktiven Miteinander und zu einer besseren Atmosphäre zu kommen.

Seinen Ursprung hat der Nachbarschaftszirkel in Nordamerika, wo er als „Peacemaking Circle“ bekannt ist. Doch nicht nur im Konfliktfall bieten Nachbarschaftszirkel konstruktive Lösungsansätze, sie bieten auch eine Begegnungsmöglichkeit, wenn durch den Aufbau neuer Wohnprojekte neue Nachbarschaften entstehen. Denn – so der Slogan des neuen Projektes – „Begegnung verändert Perspektiven“.

Nachbarschaftszirkel stärken die Bereitschaft der Menschen im Quartier, ihre Perspektive auf die Nachbarn zu erweitern, Begegnung zu erleichtern und somit die Lebensqualität aller zu verbessern. So wird Inklusion im Sozialraum verankert sowie Ausgrenzung und Isolation einzelner Personengruppen vorgebeugt.

Bürger:innen – insbesondere aus dem Bezirk Wandsbek – sind herzlich eingeladen, sich bei Bedarf und Interesse an das Team zu wenden.

Weitere Informationen finden Sie auf www.nachbarschaftszirkel-wandsbek.de




Kontakt

Claudia Orgaß
Projektleitung

Mobil:

0173. 216 89 34

Kontakt

Christina Bornhöft
Projektkoordination

Mobil:

0162. 278 41 28