Inhalt

Gemeinsam besser lernen

Schulassistenz: Zu lernen fällt nicht jedem Kind gleich leicht. Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf und herausforderndem Verhalten brauchen mehr Aufmerksamkeit, um ihre Ziele zu erreichen. Dazu kann unsere Schulassistenz ganz individuell beitragen.

Fürs Leben lernen. Dazu gehört auch, dass jeder Mensch auf seine besondere Weise zum Gelingen einer Gesellschaft beiträgt. In Hamburg können deshalb seit 2010 Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam den Unterricht an Regelschulen besuchen. Damit die so genannte Inklusion noch leichter gelingt, bieten wir für Mädchen und Jungen mit besonderem Unterstützungsbedarf im Osten Hamburgs Schulassistenz an.

 

Als Erzieher, Heilerzieher und Ergotherapeuten können unsere Mitarbeiter in Zusammenarbeit mit den Lehrern individuelle Unterstützung im Unterricht und während der Pausen anbieten. Sie gewährleisten unter anderem die Mobilität auf dem Schulgelände und fördern die soziale und emotionale Entwicklung – auch im Umgang mit Gleichaltrigen. Davon profitieren auch Kinder mit geringer Motivation, Konzentrationsschwierigkeiten sowie verminderter Impulskontrolle wie etwa dem Aufmerksamkeits-Hyperaktivitäts-Syndrom (ADHS): Sie lernen, mit Wut und Frust angemessen umzugehen. Der Spaß am Lernen kehrt zurück.

 

Mit der Stadtteilschule Bergedorf kooperieren wir zudem seit Februar 2014 im Projekt „Übergangsklasse“: Dabei werden Kinder mit herausforderndem Verhalten aus zwei Jahrgängen in einer gemeinsamen Lerngruppe unterstützt.

Anschrift

Stadtteilschule Bergedorf

Ladenbeker Weg 13
21033 Hamburg

Kontakt
Oliver Kühne, Schulassistenz

Oliver Kühne
Telefon 040. 18 02 79 99
Mobil  0172. 527 45 12
o.kuehne@remove-this.alsterdorf-assistenz-ost.de